АвтоАвтоматизацияАрхитектураАстрономияАудитБиологияБухгалтерияВоенное делоГенетикаГеографияГеологияГосударствоДомДругоеЖурналистика и СМИИзобретательствоИностранные языкиИнформатикаИскусствоИсторияКомпьютерыКулинарияКультураЛексикологияЛитератураЛогикаМаркетингМатематикаМашиностроениеМедицинаМенеджментМеталлы и СваркаМеханикаМузыкаНаселениеОбразованиеОхрана безопасности жизниОхрана ТрудаПедагогикаПолитикаПравоПриборостроениеПрограммированиеПроизводствоПромышленностьПсихологияРадиоРегилияСвязьСоциологияСпортСтандартизацияСтроительствоТехнологииТорговляТуризмФизикаФизиологияФилософияФинансыХимияХозяйствоЦеннообразованиеЧерчениеЭкологияЭконометрикаЭкономикаЭлектроникаЮриспунденкция

Das Arzneimittel

Читайте также:
  1. LEKTION 2. Die Pharmazeutik. Die Anwendung der Arzneimittel.
  2. LEKTION 3. Die Pharmazeutik. Die Wirkung der Arzneimittel.

Arzneimittel, Medikamente, Stoffe dienen zur Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten und Schmerzen sowie zum Ermöglichen von operativen Eingriffen. Man unterscheidet zwischen äußerer und innerer Anwendung der Arzneimittel. Die erste erstreckt sich auf die äußere Haut und die von außen zugänglichen Schleimhäute. Die wichtigsten Zufuhrwege bei der inneren Darreichung sind die folgenden: peroral, rektal, parenteral, subkutan (meist unter die Haut), in die Muskulatur (intramuskulär) oder in die Blutbahn (intravenös oder intraarteriell), intraartikulär (in die Gelenke), ins Herz (intrakardial), in die Gehirn – und Rückenmarkflüssigkeit (intralumbal), in die Bauchhöhle (intraperitoneal).

Bei der Aufnahme durch den Mund (peroral) wird das Arzneimittel durch die Magenschleimhaut und die Dünndarmschleimhaut in das Blut aufgenommen. Durch den Mastdarm (rektal) werden Arzneimittel in Form von Zäpfchen und Einläufen zugeführt. Bei der parenteralen Anwendung wird das Arzneimittel unter Umgehung des Magendarmkanals zugeführt. Gasförmige und leichtflüchtige Flüssigkeiten gelangen nach der Einatmung durch die Lungen in das Blut. Hinsichtlich der Dosierung von Arzneimitteln unterscheidet man zwischen der therapeutischen Dosis, der unterschwelligen Dosis und der toxischen Dosis.

Die Menschen zeigen eine individuell verschiedene Empfind­lichkeit gegenüber den Arzneimitteln.

II. Texterläuterungen.

sich erstrecken - распространяться на что-л.

von außen - снаружи

hinsichtlich - по отношению к чему-л.

 

III. Vokabeln zum Thema. Übersetzen und merken Sie sich diese Wӧrter und Wortverbindungen:

 


· äußere Anwendung der Arzneimittel

· innere Anwendung der Arzneimittel

· zur Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten dienen

· operative Eingriffe

· die äußere Haut

· die wichtigsten Zufuhrwege

· bei der inneren Darreichung

· unter die Haut

· in die Muskulatur

· in die Blutbahn

· in die Gelenke

· ins Herz

· in die Gehirn – und Rückenmarkflüssigkeit

· in die Bauchhöhle



· bei der Aufnahme durch den Mund

· bei der Aufnahme durch den Mastdarm

· bei der parenteralen Anwendung

· gasförmige und leichtflüchtige Flüssigkeiten

· die Dosierung von Arzneimitteln

· die therapeutische Dosis

· die unterschwellige Dosis

· die toxische Dosis

· die individuell verschiedene Empfind­lichkeit gegenüber den Arzneimitteln


IV. Lexikalisch-grammatische Übungen zum Textverständnis.

Aufgabe 1. Beantworten Sie die Fragen:

1. Wozu dienen die Arzneimittel?

2. Welche Anwendung der Arzneimittel unterscheidet man?

3. Worauf erstreckt sich die äußere (innere) Anwendung der Arzneimittel?

4. Welche inneren Darreichungen kennen Sie?

5. Wie wird die Arznei bei der parenteralen Anwendung zugeführt?

6. Welche Dosierung unterscheidet man?

7. Wie wird die Arznei bei der peroralen Anwendung aufgenommen?

 

Aufgabe 2. In welche Form werden die Arzneimittel zugeführt? Was paβt zusammen?

Nennen Sie die wichtigsten Zufuhrwege bei der inneren Darreichung:

1. peroral a) unter Umgehung des Magendarmkanals.

2. rectal b) meist unter die Haut.

3. parental c) durch den Mund.

4. subkutan d) in die Blutbahn.

5. intramuscular e) ins Herz.

6. intravenos (intraarteriell) f) durch den Mastdarm.

7. intraartikulär g) in die Muskulatur.

8. intrakardial h) in die Bauchhöhle.

9. intralumbal i) in die Gelenke.

10. intraperitoneal j) in die Gehirn – und Rückenmarkflüssigkeit.

LEKTION 3. Die Nahrung

Text A

I. Lesen Sie und übersetzen Sie den Text.

Es ist wichtig zu wissen, was der Mensch essen soll, wann er essen soll, wie er essen soll. Man muss richtig essen, das hilft dem Menschen, gesund zu bleiben. Viele Menschen werden krank, weil sie nicht richtig essen. Man soll drei- oder viermal pro Tag essen, und man muss es zur gleichen Zeit machen. Richtiges Essen beginnt mit gutem Frühstück. Das Essen darf nicht zu kalt und nicht zu heiß sein. Der Mensch soll nicht viel essen, er darf nicht dick werden, denn dann wird er krank. Viel besser für den Menschen sind Schwarzbrot, Fleisch, Kartoffeln, Milch und Milchprodukte, Obst und Gemüse. Ein schwer arbeitender Mensch braucht jeden Tag 3200 Kalorien, ein leicht arbeitender—nur 2400 Kalorien.

Wenn der Mensch krank ist, so ist das ein anomaler Zustand. Der kranke Mensch kann nicht arbeiten. Er fühlt sich schlecht. Der kranke Mensch hat auch schlechten Appetit. Der Arzt soll dem Kranken eine Diät verordnen. Diät ist eine Änderung der Ernährung, um Heilwirkungen im Körper zu erreichen. Der Kranke muss eine leicht verdauliche, kalorien- und vitaminreiche, flüssigkeits- und salzarme Nahrung zu sich nehmen.

Der fiebernde Kranke ist appetitlos. Der Kranke nimmt wenig Kochsalz auf und verliert viel Kochsalz, man muss stets an eine genügende Kochsalzzufuhr denken. Wenn der Fieberzustand nicht zu lange dauert, soll man den Kranken nicht zum Essen zwingen. Bei Pneumonie, Scharlach, Masern, Angina und allen anderen akuten fieberhaften Krankheiten gibt man reichlich gesüßten Obstsaft. Obst und Gemüse haben viele Vitamine. Das Vitamin C und die Vitamine der B-Gruppe werden alten Menschen in Form von Obst und Gemüse zugeführt. Äpfel, Beeren, Apfelsinen und Zitronen sind roh gut verträglich.

Ein Philosoph sagte: «Einige Menschen leben, um zu essen. Ich esse, um zu leben.» Und Sie? Leben Sie, um zu essen oder essen Sie, um zu leben?

Text B

Über das richtige Essen

Man muss richtig essen, das hilft dem Menschen gesund bleiben.

Richtiges Essen beginnt beim guten Frühstück. Denkt nur, ihr seid 5-7 Stunden im College und ihr braucht viel Energie. Man weiß aber, dass jeder vierte Student ohne Frühstück ins College kommt.

Manche Studenten wollen auch im College nicht frühstücken. Sie kaufen in der Pause Kuchen oder Konfekt. Man muss aber wissen, dass sie keine Vitamine haben. Viele Vitamine sind in Schwarzbrot, Fleisch, Kartoffeln, Milch und Milchprodukten, in Obst und Gemüse.

Am Abend darf man nicht viel essen, sonst schläft man schlecht. Beim Essen darf man nicht lesen. Das Essen soll nicht zu heiß und nicht zu kalt sein. Eine gesunde Lebensweise verlängert das Leben! Man muss einen starken Willen haben um gesund zu leben. Viele Menschen leiden an Übergewicht. Zu viele Pfunde sind schlecht fürs Aussehen, schädlich für die Gesundheit.

Haben Sie ein normales Gewicht? Wiegen Sie zuviel oder zuwenig? Um das festzustellen gibt es folgende allgemeine Regel: Körpergröße in cm minus 100 = Körpergewicht in kg, das heißt Normalgewicht. Abweichungen vom Normalgewicht verlangen eine Korrektur der Ernährungsweise. Wissen Sie, wie viel Kalorien die Menschen in Ihrem Alter brauchen? Im Alter von 18-35 Jahren brauchen leicht arbeitende Menschen 2900 kkal (Männer), bzw. 2100 kcal (Frauen).

 

II. Vokabeln zum Thema. Übersetzen und merken Sie sich diese Wӧrter und Wortverbindungen:


· правильное питание

· хороший завтрак

· овощи и фрукты

· человек, занятый тяжелым физическим трудом

· ненормальное состояние

· больной человек

· чувствовать себя плохо

· иметь плохой аппетит

· назначать диету

· изменение питания

· целительное воздействие

· легко усвояемая, калорийная и витаминизированная пища

· больной с лихорадкой

· поваренная соль

· достаточное поступление соли

· лихорадочное состояние

· острые лихорадочные заболевания

· сладкие соки


III. Lexikalisch-grammatische Übungen zum Textverständnis.

Aufgabe 1. Beantworten Sie die Fragen:

1. Was ist wichtig zu wissen?

2. Warum muss man richtig essen?

3. Warum werden viele Menschen krank?

4. Wie viel mal soll man essen?

5. Womit beginnt ein richtiges Essen?

6. Wie darf das Essen sein?

7. Warum soll der Mensch nicht viel essen ?

8. Was ist besser für den Menschen?

9. Wie viel Kalorien braucht jeden Tag ein schwer arbeitender Mensch? und ein leicht arbeitender?

10. Wie fühlt sich der kranke Mensch?

11. Was soll der Arzt dem Kranken verordnen?

12. Was bedeutet eine Diät?

13. Welche Nahrung muss der Kranke zu sich nehmen?

14. Wie sieht der fiebernde Kranke aus?

15. Was gibt man bei allen akuten fieberhaften Krankheiten?

16. Welche Vitaminen wеrden alten Menschen in Form vom Obst und Gemüse zugeführt?

17. Welche Obst sind roh gut verträglich?


1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 |



Все материалы представленные на сайте исключительно с целью ознакомления читателями и не преследуют коммерческих целей или нарушение авторских прав. Студалл.Орг (0.016 сек.)